Wie entsteht ein Geflecht?

Die Klöppel einer Flechtmaschine werden durch in horizontaler Ebene liegende, wellenförmige Gleitbahnen geführt, dass die Fäden der von links nach rechts bewegten Klöppel die Fäden der sich in entgegengesetzter Richtung bewegenden abwechselnd über- und unterflechten. Da nun die Bewegungs- richtung der Klöppel in der Ebene liegt, gleichzeitig aber kontinuierlich das fertige Geflecht nach oben abgezogen wird, so ergibt sich aus diesen zwei divergierenden Bewegungen die diagonale Fadenlage im Geflecht.
Die Lage der im Geflecht von oben links nach unten rechts verlaufenden Fäden ( linkes Faden- system bezeichnet man als Linksgrad, die Lage der Fäden im entgegengesetzten Sinn als Rechtsgrad ( rechtes Fadensystem )